Schulische Sozialarbeit

Die Schulsozialarbeit (SSA) ist eine Anlaufstelle für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrpersonen. Sie ist eine niederschwellige, neutrale und unabhängige Beratungsstelle. Die SSA untersteht der beruflichen Schweigepflicht, so lange keine Fremd- oder Selbstgefährdung bei Kindern und Jugendlichen vorliegt.

Das Angebot ist freiwillig und kostenlos. Kinder und Jugendliche können sich mit oder ohne Anmeldung an die SSA wenden. Auf Anregung der Klassenlehrperson und/oder der Schulleitung kann ein Ersttermin bei der SSA vereinbart werden. Gruppen- und Klasseninterventionen mit der SSA können während den Unterrichtszeiten stattfinden und sind für die Schülerinnen und Schüler grundsätzlich verbindlich.

Die SSA unterstützt:
• bei Konflikten unter Schülerinnen und Schülern
• bei Problemen in der Klasse
• bei persönlichen Sorgen und Nöten
• bei Schwierigkeiten in der Familie
• bei Fragen wie Sexualität, Sucht, Ängsten und anderen Themen


Kontakt:

Nicole Metzger (Mail)
Mobile: +41 78 235 33 39