Elterninfo Schulbeginn neues Schuljahr

Uesslingen – 4. August 2020 –

Liebe Eltern,

Die schulische Sommerpause endet diese Woche.

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Familie erholsame Sommerferien verbringen konnten.

In der Schule bereiten wir uns intensiv auf das neue Schuljahr und insbesondere auf den ersten Schultag vor.

Mit dem Auftreten der COVID-19-Pandemie haben sich die Rahmenbedingungen für die Schulen massiv verändert.

Auch wenn wir nach den Sommerferien unter dem Begriff „weitgehende Normalität“ ins neue Schuljahr starten, müssen wir weiterhin flexibel und anpassungsfähig sein, um die kommende Zeit zu bewältigen. Dabei sind wir weiterhin auf Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit angewiesen.

Am 3. August 2020 hat die Task-Force Schule die neueste Information im Umgang der Schulen zur Bekämpfung des Coronavirus herausgegeben.

Gerne informieren wir Sie über die neuen Vorgaben vom Amt für Volksschule Thurgau, die auch für unsere Schule ab Montag, 10. August 2020 gelten.

Hygienemasken

Zurzeit verzichtet der Kanton auf eine Maskenpflicht an der Volksschule. Dies betrifft das Tragen von Masken für Schülerinnen und Schüler und Lehrpersonen.

Umgang mit Quarantäne (Risikogebiete)

Falls Sie mit Ihrer Familie nach dem 30. Juli in einem dieser Länder waren, (BAG Liste – Risikoland)

Füllen Sie innerhalb von 2 Tagen nach der Rückreise das kantonale Meldeblatt aus (www.tg.ch/coronavirus) und informieren Sie die Klassenlehrperson.

Ihr Kind bleibt zu Hause in Quarantäne bis 10 Tage nach der Rückkehr und darf danach zur Schule, wenn in dieser Zeit keine Symptome aufgetreten sind (Halsschmerzen, Husten, Kurzatmigkeit, Brustschmerzen, Fieber, plötzlicher Verlust des Geruchs- und /oder Geschmacksinns.

Während der Quarantäne findet kein Fernunterricht für Ihr Kind statt. Die Schule stellt Ihnen jedoch Lernmaterial zur Verfügung und nimmt sich der Korrektur von Aufgaben an. Ist Ihr Kind nach den zehn Tagen symptomfrei, darf es die Schule wieder besuchen.

Wenn Ihr Kind Symptome zeigt, so suchen Sie den Kinder- oder Hausarzt auf. Informieren Sie umgehend die Klassenlehrperson über die ärztlich angeordneten Massnahmen.

Schulärztliche Empfehlung

Alle Kinder ab 12 Jahren werden bereits bei leichten Symptomen, wie Erwachsene getestet. Kinder unter 12 Jahren mit leichten Symptomen (leichter Husten, Halsschmerzen, laufende Nase, ohne Fieber) müssen nicht getestet werden. Sie bleiben bis 24h nach Abklingen der Symptome zu Hause. Wenn die leichten Symptome anhalten und ein Schulbesuch eigentlich möglich wäre, ist jedoch ein Test angezeigt. Fällt dieser negativ aus, darf das Kind die Schule wieder besuchen, auch wenn noch leichte Symptome vorhanden sind. Bei Unsicherheit setzen Sie sich bitte mit der Klassenlehrperson Ihres Kindes oder der Schulleiterin, M. Bärtsch in Verbindung.

Begleitung erster Schultag

Auf Einladung der Klassenlehrpersonen können Sie Ihr Kind am ersten Schultag begleiten. Da in den Schulzimmern der geforderte Mindestabstand von 1.5m nicht eingehalten werden kann, gilt für alle Erwachsenen Begleitpersonen im Schulzimmer eine Maskenpflicht.

Alternativ zum Schulbeginn im Schulzimmer, können die Lehrpersonen den Schulbeginn nach draussen verlegen, dort muss der Mindestabstand von 1.5m zwischen den Eltern eingehalten werden.

Schulreisen

Schulreisen können durchgeführt werden. Die geltenden Schutzbestimmungen im ÖV und im entsprechenden Kanton sind einzuhalten. Allfällige Kosten für Hygienemasken gehen zu Lasten der Schule.

Lager

Die Durchführung von Lagern und mehrtägigen Schulreisen im Klassenverband ist möglich. Auch hier müssen die geltenden Schutzbestimmungen des jeweiligen Kantons berücksichtigt werden.

Die rechtliche Grundlage für den Elternbrief finden Sie in der AV-Info 27

DEK-Entscheid 5 vom 29. Juni 2020

Freundliche Grüsse

Manuela Bärtsch, Schulleiterin                                                                    Vroni Diethelm, Schulpräsidentin